Autor

Jan Reschke wurde 1981 in Iserlohn geboren und lebt mittlerweile in Haltern am See. In der Zwischenzeit studierte er Sportwissenschaften in Münster und arbeitete einige Jahre in Hamburg als Redakteur für Spiegel Online sowie diverse Printmedien. Nach einem Jahr in Kolumbien, Medellín, und einer Zwischenstation als Lehrer, ist er mittlerweile in einem Verlag tätig.

Mit seinem ersten großen Werk Die Ummauerte Stadt gewann er den Crowdfunding-Wettbewerb Gedankenwildwuchs, ein Gemeinschaftsprojekt des Luzifer Verlags und des Papierverzierer Verlags. Beim Seraph 2015 wurde das Buch in der Kategorie "Bestes Debüt" auf die Longlist gesetzt.

Zu seinen Lieblingsautoren zählt er Tad Williams, Stanislaw Lem, George Orwell, Aldous Huxley sowie Arkadi und Boris Strugazki. Wenn er sich nicht gerade mit Büchern beschäftigt, versucht er sich beim Handball, trifft Freunde oder widmet sich der Welt der Computerspiele.